2015: Lots of Sport, clean eating and „Push yourself to the limit“

acroyoga

Bild: Auf elle.com gefunden

Neues Jahr = neue Ziele! Jeder kennt es: die guten Vorsätze die sich jeder vornimmt und dann hinterher wieder aufgibt, weils doch zu schwer ist sie durchzuziehen.

Genau aus dem Grund habe ich bereits ein paar Monate bevor das alte Jahr geendet ist, angefangen, meine Vorsätze anzugehen. Somit ist es realistischer gesetzte Ziele durchzuhalten, weil: Immerhin hat man ja schon ein paar Monate im alten Jahr durchgehalten 😉

In den letzten Jahren war ich nicht sonderlich zufrieden mit meinem Körper. Ich habe zwar eigentlich immer Sport gemacht, aber nicht sehr intensiv oder nach festen Regelungen. Das werde ich jetzt ändern!

Ich habe so eine Art „Bucket List“. Und unteranderem steht darauf: Bevor ich 30 werde, werde ich richtig fit.

Jetzt fragen sich vielleicht ein paar von euch: Warum grad die 30? Warum so spät erst? Und was bedeutet fit?

Meine Antwort: Einfach so 🙂 Es gibt keinen speziellen Grund. Aber vielleicht wissen ja einige von euch, dass es ab 30 immer schwieriger wird für uns, unseren Körper zu trainieren. Wir bauen ab. Ich dachte mir, sinnvoll wäre es also vor den 30 eine gute Basis zu haben, die ich halten und auf die ich zurückgreifen kann.

Ich habe seit der Grundschule Sport gemacht: Jahre lang waren Ballett und Taekwondo meine sportliche Basis. Später kamen Yoga, Pilates, Joggen und ein paar Jahre Iaido dazu.

Vor ein paar Jahren wurde dann das Interesse für Aikido geweckt und vor kurzen habe ich als neues Ziel für mich, Acroyoga, entdeckt.

Mich hat schon immer extreme Körperbeherrschung fasziniert. Menschen, die sich extrem geschmeidig bewegen können, bewundere ich.

Also warum immer andere bewundern, wenn man sich selbst dorthin trainieren kann?

Deshalb gibt es zum neuen Jahr 2015 eine neue Kategorie auf meinem Blog: Sport & Fitness.

Ich werde hier ein bisschen über sportliche Sachen schreiben: Events an denen ich Teilnehmen werde, evtl. Tipps z.B. im Bereich Kochen und sportliche Meilensteine, die ich erreichen werde.

Es wird sich nicht viel von heute auf morgen tun, aber der Weg ist das Ziel! Kommt mit wenn ihr wollt! 😉

Liebe Grüße,

Helen ❤

2015: Lots of Sport, clean eating and „Push yourself to the limit“

So this year my personal goal is to live a more healthy, energetic life. Since I was little, sport was part of my life. In my early years Ballet and Teakwondo were my main sports. Than Yoga and Pilates were added to my sportroutine.

Today my main focus is on Yoga, Pilates, Aikido and jogging. I always admire people with extrem body control. There is something so graceful and stunning about their movements! So I tought: Why admire others, when you can be one of them?

This year is the start of the realisation of one point of my bucket list: be sporty as you can be, before you become 30.

My new sport goals, among others, are Acroyoga, more Aikido and start a clean diet.

In the new Kategorie: Sport & Fitness I will post things about this topic. I´m very excited about it. If you are interested in this too: join me 🙂

 

 

Ein Gedanke zu “2015: Lots of Sport, clean eating and „Push yourself to the limit“

  1. Das finde ich eine top Idee Helen! Sich so richtig auf Vorderfrau zu bringen ist immer gut! Ich trainiere und esse seit 3-4 Jahren konsequent und es hat mir bisher nur Vorteile und Freude bereitet. Vielleicht findest du auf meinen Blog ein bisschen Inspiration für deine neue Abteilung! Ich freue mich auf viele Beiträge von dir, die dich FIT machen 🙂
    Viele Grüße aus München,
    René

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s