Hurra, Weihnachtszeit!

Weihnachtsbaum

Ok, zugegeben er ist etwas schief, aber ich ❤ meinen kleinen Weihnachtsbaum! 🙂

Dieses Jahr habe ich meinen ersten Weihnachtsbaum gekauft.

Für mich ist Weihnachten besonders wichtig. Von allen Festtagen an denen man sich zusammenfindet mit Freunden und Familie, eben den Menschen die einem am Meisten bedeuten, ist Weihnachten das Fest was mir besonders am Herzen liegt.

Generell bin ich ein ziemlich traditioneller Mensch. Deshalb hab ich mir gedacht, warum nicht auch als ersten Weihnachtsbaum, einen sehr Traditionellen? Jetzt fragst du dich vielleicht: „Was ist soll ein traditioneller Weihnachtsbaum? Ist der Schmuck nicht einfach, wie es einem persönlich gefällt.“ – Und da hast du an sich Recht! Aber mit Traditionell meine ich die Anlehnung an möglichst ursprünglichen Christbaumschmuck .

Erst ab Mitte des 19. Jahrhunderts gab es Weihnachtskugeln aus Glas die den Christbaum schmückten, aber was gab es davor? Und welche Bedeutung hatten die Anhänger?

Strohsterne: Der Strohstern ist ein christliches Symbol und soll an die Krippe erinnern in die Jesus lag.
Kiefernzapfen: Die Kiefernzapfen sind ein Sinnbild für die Fruchtbarkeit.
Nüsse: Symbol des Lebens und der Fruchtbarkeit.
„Vergoldete Nüsse“: Sinnbild für die wertvollen Geschenke der 3 Weisen aus dem Morgenland an Jesus.
Lichterketten/Kerzen: Durch den warmen Schein sollen sie an die Lichtsymbolik um Jesus Christus wiederspiegeln.
Rote Äpfel: Sie waren mit der erste Schmuck am Christbaum. Später wurden sie in Silber- und Goldpapier eingewickelt. Die Äpfel wurden dann später durch die gläsernen Christbaumkugeln ersetztm, die wir heute alle kennen.

Man sollte bei Weihnachten nicht vergessen, dass es ursprünglich ein christliches Fest ist, auch wenn die Symbole und Bedeutung des Festes durch die Jahre immer mehr in Vergessenheit geraten sind. Auch wenn Viele mittlerweile keinen Bezug zu diesem Fest, in einer religiösen Form mehr haben, finde ich es trotzdem interessant zu wissen, woher Bräuche kommen und was sie ursprünglich bedeutet haben.

Damit meine ich nicht nur christliche Feste, sondern Kultur- und Religionsübergreifend!

Ich habe mir überlegt die meisten meiner Weihnachtsbaumanhänger dieses Jahr selber zu basteln. Wenn du Lust und Zeit hast, dann kannst du hier den ersten Anhänger, den ich hier vorstelle, anschauen und vielleicht nachbasteln.

Viel Spaß dabei und eine schöne Vorweihnachtszeit! 😉

Weihnachtsbaum dunkel

 

Yeah, Christmastime!

This year I have my very own first christmastree. Maybe the tree is a little bit crooked but I love it non the less. I decided to make my own christmastree-ornaments. I consider myself a traditional person, and so I tought, that it would be a great idea to create traditional ornaments. If you are curious what I mean by that: When our ancestors first celebrated christmas, every ornament had a different meaning to them. I want to recreate some of these old ornaments. They were mostly made of natural pieces, like wood, nuts, straw and pine cones. For example the nut symbolizes life and fertility.

Here is the link to my first ornament. Enjoy! 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s