Hochröhner: Tag 4

Hochröhner13

4. Tag 25km; Strecke: Thüringer Rhönhäuschen –> Katzenstein; Aufstiegshöhenmeter: 160m, 367m; Schwierigkeitsgrad: Oh Mann! Diese Schmerzen!

Das Frühstück im Thüringer Rhönhäuschen ist wirklich riesig. Die Wirtin bringt euch einen Korb voll Brötchen und eine riesige Wurst- und Käseplatte. Dazu gibt es noch Marmelade, Rührei und ihr könnt Trinken was ihr wollt. Es bleibt genug übrig, dass ihr euch Proviant vorbereiten könnt (Äpfel haben wir dann noch dazu bekommen).
Ein ziemlich großes Problem waren meine Füße. Ich konnte kaum ohne Schmerzen auftreten und meine Schultern waren blau und lila verfärbt, weil das Gewicht des Rucksacks einfach zu groß war. Es ist zwar erstaunlich wie sehr sich der Körper innerhalb einer Nacht wieder erholen kann, aber wenn die Belastung einen gewissen Grad überschreitet, dann geht einfach nix mehr.

Und so war es dann auch bei dem 4. Tag bei uns. Wir haben ca. noch 10km geschafft, aber dann waren wir wirklich nicht mehr fähig weiter zu laufen. Das Problem in der Rhön ist, es fahren sehr selten Busse (in den Ferien schon mal gar nicht), per Anhalter fahren hat bei uns auch nicht funktioniert (trauriger Weise wollte uns niemand mitnehmen) und es gibt auch keine Taxis. Also standen wir da mit einem großen Fragezeichen auf der Stirn.
Aber wir hatten ja noch unsere Handys mit Internetverbindung, ohne die wir in der Situation ganz schön blöd da gestanden wären. Wir haben dann per Suchmaschine einen Mann gefunden, der privat „Taxifahrten“ anbietet. Und der hat uns dann zum Katzenstein gefahren.

Vielleicht denken jetzt einige, dass das ja irgendwie Mogelei ist, aber ehrlich gesagt empfinde ich das gar nicht so, weil wir eh immer mehr als die übliche Tagesetappe gelaufen sind und wir wenn wir ehrlich sind, es sonst niemals geschafft hätten. Auf der Autofahrt hab ich immer nur den Kopfgeschüttelt und mir gedacht: „Niemals hätte ich das zu Fuß heute geschafft.“

Jedenfalls hatten wir dann vergleichsweise mehr Zeit an dem Tag uns zu erholen. Das Hotel ist Preis-Leistungsmäßig nicht der Bringer gewesen, weshalb ich euch hier keinen Link setzen werde.

Da wir körperlich so angeschlagen waren, dass es am 4. Tag nicht für die volle Strecke gereicht hat, haben wir uns dann am Abend entschlossen, den 6. Tag zu streichen. Wir hätten in der Nacht vom 5. auf den 6. Tag wieder auf einem Campingplatz übernachtet und dafür hatten wir im Vorfeld nicht vorbuchen müssen und somit mussten wir keine Stornierungsgebühren bezahlen, was uns entgegen kam. Außerdem wäre eine letzte Nacht in diesem Mini-Zelt ehr der Todesstoß für unsere Motivation gewesen. Also wird am 5. Tag unsere Strecke vom Katzenstein nach Dermbach sein und dann mit dem Bus aus nach Bad Salzungen. Mach dich bereit letzter Tag, wir kommen!

Hochröhner14

Hochroehner Day #4: 15mi 940.33yd ; distance: Thüringer Rhönhäuschen –> Katzenstein; uphill altitude difference: 160m, 367m ; complexity factor: Oh noooo! So much pain!

This day was the worst of all. The breakfast at the “Thüringer Rhönhäuschen” was huge! So we felt pretty good at the beginning of day 4, but this feeling was very quick erased by the enormous pain in the feet. At that point I could not go a single step further. Sometimes you can ignore pain, and I believe that I have a high pain level, but in that case my body told me that enough was enough. It is amazing how quick you can recharge your batteries during a good, long sleep, but when your muscles are broken or you are overstretched and your feet do not support you anymore, it is simply not possible. So we drove a part of the route of day 4. After that painful day we decided to hike only one more day, because our bodies were exhausted. It was a hard decision but you have to accept your limits.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s